Computerspiel-Musik wird populär

Die klassische Musik, die bei Jugendlichen so gar nicht beliebt ist, kehrt auf erstaunlichen Wegen zurück in die Jugendkultur, und zwar in Computerspielen. Hier wächst sogar eine ganz neue Generation an Komponisten heran.

 

Wenn es um Sounds im Computerspielen geht, assoziieren viele Menschen sofort Geräusche wie Bling, Blop, Bliep oder Düdelü. Aber es geht noch um viel mehr. Denn schon lange sind Videospiele mehr als nur einfache Geräusche. Heute vertonen professionelle Musiker und Komponisten die Videogames. Viele von ihnen haben klassische Musik studiert und schreiben Partituren für Orchester, wenn sie gerade einmal keinen anspruchsvollen Sound für die Games erstellen.

 

Neue Generation an Komponisten

 

Der Videospielmarkt hat eine neue Generation an Komponisten hervorgebracht, die in dieser Branche ihre Hauptbeschäftigung gefunden haben. Viele haben ihr Handwerk perfektioniert und damit eigentlich schon eine eigenständige Kunstform entwickelt. Die Videospielmusik ist auch nicht einfach zu komponieren. Die Kompositionen erfordern eine große Geistesarbeit. Zudem geht es nicht einfach darum, eine Reihenfolge von Musikstücken zu komponieren. Im Gegenteil, die Musik ist viel schwerer zu planen, denn je nach Spieler kommt es zu einem anderen Spielverlauf. Denn dieser kontrolliert im Game das Spielgeschehen.

 

Das bedeutet für die Komponisten, sie müssen Musik produzieren, die schwer zu planen ist, denn die Höhepunkte sind im Vorfeld zum Teil vorauszusehen. Außerdem müssen die Komponisten Musik für verschiedenste Charaktere und Ablaufszenarien sowie Situationen, Orte und Atmosphären konzipieren. Zum Teil muss die Musik auch an wichtige Punkte der Dramaturgie gebunden sein.

 

Schwierigkeit, Musik für Games zu komponieren

 

Alles in einem Computerspiel muss einzeln komponiert werden und für sich stehen, aber auf der anderen Seite muss alles zusammenpassen und alle Soundtracks sollten ein in sich schlüssiges Ganzes ergeben. Vor ein paar Jahren war die Musik in Videospielen einfacher. Sie galt als Untermalung oder Beiwerk und wurde in der Regel am Rechner produziert. Mittlerweile werden die Chiptunes, wie diese limitierte Musik bezeichnet wird, nicht mehr entwickelt. Nur noch wenige Games, wie billige Handspielgeräte verfügen noch über diese Sounds.

 

Die Spieleentwickler bevorzugen mittlerweile richtige Komponisten, um einen eindrucksvollen Soundtrack zu erstellen. Denn weder die Rechenleistung noch der Speicherplatz spielen heute eine Rolle. Zudem ist die Konkurrenz in der Games-Branche enorm. Wer heute in einem Computerspiel keine Musik, die mit echten Instrumenten und in realer Akustik aufgenommen wurde, hat, der hat keinen großen Erfolg mit dem Game. Deshalb nehmen die Videospielkomponisten ihre Musikstücke mit professionellen Orchestern auf. Meistens handelt es sich um bekannte Orchester wie das Staatsorchester Frankfurt.

 

Musik in Casinospielen

 

Wer sich heute in einem Online Casino anmeldet, wird ein besonders Spielerlebnis vorfinden, dass in einem echtem Casino nicht vorhanden ist. Denn wer die interaktiven Casinogames wie Slots, Blackjack oder Roulette spielt, wird Musik hören, die sich an die jeweilige Stimmung anpasst und Höhepunkte sowie Spielwendungen inszeniert und vorbereitet. Selbst beim online Bingo spielen sind die kleinen und großen Momente des Spielerlebnisses mit tollen Sounds untermalt.

 

Roulette Casinos auf Casinostest.de sowie eigentlich alle beste Online Casinos in Deutschland haben Casinospiele im Angebot, die mit klassischer Musik und wertvollen Kompositionen ausgestattet sind. So macht das Poker online spielen oder das Bingo im Internet spielen viel mehr Spaß. Auf Casinotest.de finden interessierte Zocker zudem heraus, welche beste Online Casino Spiele in Deutschland mit außergewöhnlichen Soundtracks ausgestattet sind und welches Blackjack Casinospiel musikalisch gesehen, die meisten Gewinnchancen hat.

 

Großen Unterhaltungswert hat übrigens auch die Musik, die bei Sportwettenanbietern zu finden ist. Auf Casinotest.de gibt es online Wettanbieter im Test, sodass schnell der passende Buchmacher gefunden werden kann. Und weil Bingo erwähnt wurde, finden Fans dieses Spiel heraus, wo sich mobile Bingo zocken lässt. Auf jeden Fall sind Casinogames genauso hochwertig wie Videospiele. Die Begleitmusik darin sorgt für interaktive Abenteuer und wird von Spezialisten aufwendig komponiert und produziert.

 

Musik aus Computerspielen mittlerweile konzertfähig

 

Die komplexen Kompositionen klassischer Musik in den Computerspielen sind mittlerweile konzertfähig. Denn die Musikspuren aus Videospielen sind genauso attraktiv wie Filmmusik. Die Veranstaltungen der Spielemusik-Konzerte sind fast immer sofort ausverkauft. Die Zielgruppe sind aber keine älteren Leute, sondern junge Menschen zwischen 15 und 35 Jahren, welche die Musik aus den Computerspielen kennen. Sie sitzen atemlos lauschend da und verzehren die Computerspiele-Musik förmlich. Radiosender haben inzwischen ebenso Musik aus Videospielen ins Programm aufgenommen. Und selbst Plattenfirmen haben einige Komponisten unter Vertrag und bringen Soundtracks der Computerspiele auf CD oder DVD heraus.

 

Wie Filmmusik hat es die Videospielmusik geschafft, sich einen festen Platz in der Musikwelt zu verschaffen. Sie fühlt sich an wie zeitgenössische klassische Musik, die mal sentimental, mal bombastisch ist, ohne dabei auf eine Melodie zu verzichten. Videospielmusik ist kunstfertig und gefühlsstark. Sie hat es verdient, auch außerhalb der Computerspielwelten gehört zu werden.